Wandern im Frühling – die schönsten Touren in der Schweiz

with Keine Kommentare

Wenn viele Bergregionen der Schweiz noch unter einer dicken Schneedecke ruhen, blühen in anderen Teilen bereits die ersten Obstbäume und Frühlingsblumen. Dann wird es höchste Zeit wieder die Wanderschuhe zu schnüren und in die erste Frühlingswanderung zu starten.

Gerade der Kontrast zwischen weissen Berggipfeln zu grünen Wiesen, bunten Blumen und blühenden Bäumen ist hier ein wahrlich zauberhaftes Fotomotiv.

Wir haben uns für euch auf die Suche gemacht nach den schönsten Frühlingswanderungen, die ihr nicht verpassen solltet:

Tessin: Über den San Salvatore nach Morcote

Der Tessin begrüsst euch in Frühling mit blaumen Himmel, türkisfarbenen Seen und den schönsten Blumen. Gerade die Wanderungen rund um die Seen sind für Wanderer der perfekte Einstieg in die Saison. Der absolute Klassiker ist hier die Wanderung über den Monte San Salvatore nach Morcote. Gestartet wird in Paradiso. Von dort aus geht es über den San Salvatore und Ciona nach Corona. Weiter über die Alpe Vicania und wieder hinab nach Morcote. Der Aufstieg beschert euch einen wunderschönen Blick vom Luganersee über die Poebene bis hin zu den Schweizer Alpen. Besonderes Frühlingshighlight: Macht von Corona einen Abstecher zum Botanischen Garten San Grato. Hier blühen herrlich die Rhododendren und Azaleen.

Details zur Wanderung: Strecke  9,8 km; Dauer 4:30h; Schwierigkeitsgrad leicht

Hoteltipp: Das SUITENHOTEL PARCO PARADISO**** in Lugano-Paradiso ist der perfekte Ausgangspunkt für eure Wanderung nach Morcote.

Zug: Durch die blühende Moränenlandschaft

Im Frühling steht die Moränenlandschaft rund um Zug ganz im Zeichen der Kirschblüten. Wo vor Jahrtausenden der Linth- und der Reussgletscher verbunden waren, ist nun eine reizvolle Moränenlandschaft entstanden, die sich durch die vielen Hügel und die auf jeder Hügelkuppe stehende Linde auszeichnet. Der Rundweg führt vom ehemaligen Stationsgebäude „Bahnhöfli“ in Menzingen Richtung Holzhäusernstrasse und Brettigen. Weiter geht es via Schwand-Blachen-Ölegg-Hof Richtung Kiesgrube. Um die Kiesgrube herum und zurück nach Menzingen via Winzwilen. Gerade im Frühling erstrahlt die Landschaft mit seinen vielen blühenden Kirsch-, Apfel- und Birnbäumen. Ein wirklich zauberhaftes Fotomotiv!

Details zur Wanderung: Dauer 2:30h; Schwierigkeitsgrad leicht

Hoteltipp: Das Hotel Sonne** liegt im Herzen von Einsiedeln. Von hier sind es nur 20 Minuten mit dem Auto bis zum Start der Wanderung durch die Moränenlandschaft. Aber auch Einsiedeln hat für Aktive wie auch Entspannungssuchende ein abwechslungsreiches Programm.

Immensee-Weggis: auf Tells Spuren

Gerade wenn es wieder wärmer wird, es grünt und blüht, kann man auf dieser Wanderung den Frühling riechen, sehen, spüren und fühlen. Von Immensee wird gestartet. Folgt einfach den Wegweisern Richtung Weggis und ihr begebt euch auf eine traumhafte Wanderung durch die Natur. Für Abwechslung ist hier gesorgt. Der Weg geht immer wieder bergauf und bergab und man kann unterwegs die geschichtsträchtige Hohle Gasse bewundern sowie die Ruine der alten Gesslerburg besichtigen. Der Weg führt über sonnige Hügel mitten durch eine blühende Landschaft – gerade im Frühling blühen hier die Obstbäume.  Besonderes Highlight: In Weggis angekommen, am Vierwaldstättersee, könnt ihr noch eine Schiffstour nach Luzern machen und euch die Frühlingsanwärter aus einer anderen Perspektive anschauen.

Details zur Wanderung: Strecke  8,8 km; Dauer 3:30h; Schwierigkeitsgrad leicht

Hotelempfehlung: An magischem Ort, wo euch der Vierwaldstättersee zu Füssen liegt lädt euch das SEE- UND SEMINARHOTEL FLORAALPINA *** zum Verweilen ein. Mit dem Schiff kommt ihr nach eurer Wanderung einfach wieder zurück zum Hotel.

Thurgau: Frühlingswanderung entlang blühender Obstbäume

Diese Frühlingswanderung führt euch vorbei an wunderschön blühenden Obstbäumen. Gestartet wird im hübschen Städtchen Amriswil. Von dort aus geht es über den Räuchlisberg durch das idyllische Hudelmoos weiter zum Wasserschloss Hagenwil. Wohin man nur sieht blühen im Frühling die Obstbäume. Die Flora und Fauna im Hudelmoos, dem idyllischen Moor, rund um das Wasserschloss Hagenwil ist einmalig.

Details zur Wanderung: Strecke ca. 6 km; Dauer 3:00h; Schwierigkeitsgrad leicht

Hotelempfehlung: Eingebettet in eine wunderschöne Parkanlage direkt am Bodensee begrüsst euch das Park-Hotel Inseli****. Direkt vor der Haustür gehen hier auch bereits die ersten Wanderwege los.

Emmental: Krokusse auf der Rämisgummen

Bei dieser Wanderung widmen wir uns einmal nicht den Obstbäumen sondern schauen auf hunderte Krokusse, die am Rande des Weges wachsen. Die Wanderung durch das Emmental führt euch rund um die Alp Rämisgummen. Der Rämisgummen gilt als eine der schönsten Alpen im Bernbiet. Ihr wandert von Eggiwil aus über Hürlisegg auf den Pfyffer. Von dort geht es weiter auf die Alp Rämisgummen. Von dort habt ihr eine wunderschöne Panoramaaussicht, denn es ist der höchste Punkt der Alp. Diese Wanderung ist leider kein Rundweg, ihr lauft also den gleichen Weg wieder zurück. Das Naturschauspiel im Frühling besticht durch eine extrem beeindruckende Anzahl an weissen und violetten Krokussen. Optimale Zeit diese zu finden ist Mitte April.

Details zur Wanderung: Strecke ca. 15 km; Dauer 4:00h; Schwierigkeitsgrad leicht

Hotelempfehlung: Im wunderschönen Entlebuch, wo sich das idyllische Marbach mit seinem denkmalgeschützten Dorfkern befindet, liegt der ebenfalls denkmalgeschützte Gasthof zum Kreuz.

 

Dies ist nur eine kleine Auswahl an tollen Frühlingswanderungen die ihr in der Schweiz unternehmen könnt. Wichtig ist, dass ihr auf eure erste Wanderung im neuen Jahr gut vorbereitet seid. Bei unseren Vorbereitungstipps für die nächste Wanderung findet ihr hilfreiche Tipps und Übungen wie ihr schnell fit werdet und aus dem Winterloch kommt.

Habt ihr noch weitere tolle Frühlingswanderungen für uns? Dann nicht zögern, sondern gleich in die Kommentare damit!


 

Facebook Kommentare
Sabrina Bodemer
Verfolgen Sabrina Bodemer:

Das Leben ist eine Reise und Reisen ist mein Leben. Ich bin Sabrina und komme aus dem schönen Badnerland. Reisen spielte für mich schon immer eine wichtige Rolle im Leben, weil ich es einfach liebe neue Kulturen und Landschaften zu entdecken. Trotzdem zieht es mich auch immer wieder in meine Heimat zurück. Heimat ist für mich: Einfach meine Sachen packen zu können und auf Entdeckungstour durch den Wald zu gehen. Für mich ist jede Reise und Tour einzigartig und mindestens eine Erzählung wert!