Entschleunigung – Kurorte in der Schweiz

with Keine Kommentare

Heute ist Weltgesundheitstag!  Zu diesem Anlass möchten wir euch ein paar Orte vorstellen, an denen ihr nicht nur tolle Ferienerlebnisse sammeln, sondern gleichzeitig etwas für eure Gesundheit machen könnt! Denn was gibt es Schöneres, als sich in den Ferien zu entspannen und einmal so richtig verwöhnen zu lassen, um danach wieder mit voller Energie und neuen Kräften durchzustarten?

Dies nehmen wir zum Anlass und stellen euch unsere Top Kurorte in der Schweiz einmal vor:

Bad Ragaz

Der idyllische Kurort befindet sich mitten im Heidiland, der Region, in der sich die weltberühmte Romanfigur Heidi schon von der Natur inspirieren liess. Der Kurort ist jedoch nicht nur für die berühmte Heidi bekannt, im 13. Jahrhundert wurden hier von Jägern 36,5°C warme Quellen in der Taminaschlucht entdeckt. In deren Wasser erkannten Mönche eine heilende Wirkung und seitdem ist der Ort auch für seine Bäderkultur berühmt. Neben der modernen Therme befindet sich hier auch das älteste noch erhaltene Barockbad der Schweiz. Nicht weit entfernt befindet sich auch das UNESCO-Weltkulturerbe Tektonikarena Sardona, das auf einzigartige Weise zeigt, wie die alpine Landschaft entstanden ist. Um das Wohlbefinden für den ganzen Körper zu steigern, befindet sich direkt am Heidipfad zudem eine Kneippanlage mit Barfussweg. Hier werden alle Sinne auf erlebnisreiche Weise belebt. Wie es zu einem Kurort gehört, stehen auf der angrenzenden Wiese auch Holzliegen zur Entspannung zur Verfügung. Von hier habt ihr auch einen tollen Ausblick aufs Sarganserland. Das belebende Wasser findet ihr in der Thermalwasser-Quellschlucht. Ein mystischer Weg führt euch über einen Stollen ins Felsinnere, vorbei am Thermalwasserbrunnen bis zur Quellwassergrotte. Wem dieser Weg zu lange ist, kann sich auch in eines der berühmten Thermalbäder begeben.

Unser Hoteltipp: Das Hotel Garni Torkelbündte*** liegt in ruhiger Gegend im Zentrum von Bad Ragaz und ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Heidiland. Auch die Tamina Therme ist nur ein paar Schritte entfernt.  In diesem Hotel erhaltet ihr nur Frühstück!

Davos

Seit über 140 Jahren ist Davos schon als Höhenkurort bekannt. Die heilende Wirkung des Hochgebirgsklimas ist bewiesenermassen für Gesundheitsprävention und therapeutische Kuren bestens geeignet. Das Klima hilft vor allem bei allergischen und infektiösen Erkrankungen und ist besonders gut für die Atemwege und Lungen. Das Davoser Klima hängt stark mit den vielen Sonnentagen des Kurortes zusammen. Das Klima und die gute Versorgung an Vitamin D stärkt und schützt das Immunsystem. Wer also einmal wieder richtig durchatmen möchte und für den eine Klimakur genau das richtige ist, der sollte sich schnell nach Davos begeben.

Unser Hoteltipp: Entflieht dem Alltag und atmet einmal wieder richtig durch. Bei Kurzferien im Hotel Meierhof*** in Davos Dorf, in nächster Nähe zur Parsennbahn und dem Kirchner Museum, ist das kein Problem. Entspannung findet ihr im Wellnessbereich mit Innenpool, Dampfbad und Biosauna.

Leukerbad

Leukerbad ist der grösste Thermalbadeferienort der Alpen. Täglich sprudeln Literweise 51°C warmes, natürliches Thermalwasser in die Becken der Thermen. Für die Versorgung an Thermalwasser sorgen acht verschiedene Quellen. Die bekannteste Therme ist wohl die Burgerbad Therme Leukerbad. Hier stehen euch zehn Thermalbecken mit Temperaturen von 28 bis 43°C zur Verfügung. Doch Leukerbad ist nicht nur als Gesundheitszentrum bekannt, sondern auch für sein attraktives Skigebiet und einzigartige Wanderstrecken. So könnt ihr euch auf einer Höhe von 1‘400 bis 2‘700 Meter rundum kurieren.

Unser Hoteltipp:  Das Hotel Ronalp*** befindet sich auf 1‘500 m über dem Rhonetal auf einem Hochplateau in Bürchen. Im Sommer ist das Hotel Ronalp ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen und bis in den Kurort Leukerbad ist es nur 50 Minuten Fahrt mit dem Auto.

Scuol

Scoul wurde zu einem weltbekannten Kurort auf Grund seiner einzigartigen Mineralquellen und Bäderkuren. Das mineralhaltige Wasser lockte tausende Gäste in das Unterengadin um wohltuende Trinkkuren und Mineralwasserbäder zu erhalten. Erlebt das Wasser bei einem Besuch im Engadin Bad Scuol mit grosser Bäder- und Saunalandschaft, im Römisch-Irischen Bad oder in einer der vielen Trinkhallen. Zudem kann das hochmineralisierte Wasser auch an den vielen Quellen, die sich rechts und links an dem Ufer der Inn befinden, probiert werden. Hier entspringen über 20 Quellen, die öffentlich zugänglich sind.

Unser Hoteltipp: Taucht ein in stilvolles Ambiente, das Körper und Geist entspannt. Die harmonische Einrichtung der Zimmer im Hotel Filli*** sowie die Lage in Scuol inmitten einer wunderbaren Naturlandschaft und der Blick auf die imposante Engadiner Bergwelt machen das Hotel zu einem ganz besonderen Erlebnis.

 

In der Schweiz gibt es noch viele weitere Orte zur Erholung und für die Gesundheit. In unserer Bäder- und Thermenwelt findet ihr unsere schönsten Hotels zum Entspannen!

Viele Spass in euren Gesundheitsferien!


Facebook Kommentare
Sabrina Bodemer
Verfolgen Sabrina Bodemer:

Das Leben ist eine Reise und Reisen ist mein Leben. Ich bin Sabrina und komme aus dem schönen Badnerland. Reisen spielte für mich schon immer eine wichtige Rolle im Leben, weil ich es einfach liebe neue Kulturen und Landschaften zu entdecken. Trotzdem zieht es mich auch immer wieder in meine Heimat zurück. Heimat ist für mich: Einfach meine Sachen packen zu können und auf Entdeckungstour durch den Wald zu gehen. Für mich ist jede Reise und Tour einzigartig und mindestens eine Erzählung wert!