Richtig Packen für deine nächste Kurzreise

with Keine Kommentare

Es ist doch jedes Mal das gleiche – man freut sich seit Monaten auf die Ferien, um einfach mal wieder aus dem Alltag ausbrechen zu können und kurz davor bricht dann der Stress wieder aus, denn das Koffer packen steht an! Was soll man denn nun einpacken? Und hat man auch nichts Wichtiges vergessen?

Meist ist es sowieso so, dass man viel zu viel für ein langes Wochenende einpackt, aber man möchte ja auch für alle Fälle gewappnet sein. Es könnte ja regnen oder vielleicht sogar schneien! Und trotzdem hat man immer das Ziel so leicht wie nur möglich zu packen und noch Platz für eventuelle Shoppingerrungenschaften einzuplanen.

Und schon sitzt man in der Zwickmühle! Damit euch das nicht mehr passieren muss und ihr entspannt in eure Kurzreise starten könnt, haben wir euch eine kleine Packliste zusammengestellt und einige hilfreiche Tipps gesammelt.

Für eine 2- bis 3-tägige Kurzreise gilt also beim Packen: Weniger ist mehr!

Vor der Reise könnt ihr euch schon einmal Gedanken machen, was denn alles auf eurem Plan steht, so fallen vielleicht schon einmal der Bikini oder die Skihose weg. Zudem solltet ihr die Wetterlage checken, um zu wissen, ob der Regenschirm Platz im Koffer benötigt.

Starten wir nun mit unseren Tipps speziell zum Packen:

Das Gepäck:

Je grösser desto besser?! Nicht unbedingt! Wählt am besten einen speziellen Weekender oder eine Overnightbag für das Wochenende anstatt eines grossen Koffers. Diese Taschen sind speziell für Kurzferien gedacht und reichen vollkommen aus, auch wenn sie einen dazu zwingen sich auf das Nötigste zu beschränken.

12 Teile für drei Tage:

Reduziert Euch auf Basics, die Ihr mit Accessoires aufpeppen könnt. Wählt eine bequeme Jeans, die ist unempfindlich und sehr gut kombinierbar. Ob sportlich mit Weste oder Regenjacke, oder chic mit Blazer, die klassische Jeans passt immer! Zudem lässt sie sich tagsüber zum Sightseeing mit Turnschuhen und abends mit High Heels partytauglich tragen. Besonders gut ist es, wenn alle Kleidungsstücke zueinander passen und sich miteinander kombinieren lassen. Wählt deshalb ein Basic-T-Shirt, ein sportliches Hemd oder eine feminine Bluse. Wenn es abends etwas kälter wird sollte noch ein Pulli oder eine Weste ins Gepäck. Für Frauen bietet sich auch immer ein Kleid sehr gut an. Dieses kann sportlich als auch chic getragen werden und passt zu jedem Anlass. Zwei Paar Schuhe für ein Wochenende sollten reichen. Flache, bequeme Schuhe zum Laufen und Sandaletten (eventuell mit Absatz) für den Abend. Nicht zu vergessen natürlich die passende Unterwäsche und gegebenenfalls Badekleidung. Strümpfe sollten auch nicht fehlen und finden immer noch einen Platz im Koffer, wenn vielleicht auch nur zum ausstopfen der Schuhe. Wichtig – was oftmals vergessen wird: das Pyjama, also denkt daran auch etwas für die Nacht einzupacken!

Sucht euch ein paar passende Accessoires zusammen: Schal/Krawatte, Gürtel, Schmuck, Rucksack oder Handtasche (am besten mit abnehmbarem Henkel, damit die Tasche abends als Clutch genutzt werden kann) Sonnenhut, Knirps, Sonnenbrille… Durch Accessoires zaubert ihr aus jedem Outfit ein Hingucker.

Kosmetika:

Kosmetikartikel am besten gleich in Reisegrössen kaufen oder eigene Produkte in kleine transparente Behälter bzw. Fläschchen umfüllen. Flüssigkeiten sicherheitshalber in Plastiksäckchen verpacken, so vermeidet man das Auslaufen. Und übrigens, Zahnbürste und Zahnpasta nicht vergessen 😉

Besonderes wichtig:

Reiseunterlagen, ID/Reisepass, Kamera, Natel, Portemonnaie mit Inhalt und Kreditkarten, Reiseapotheke (mit Blasenpflaster, Ibuprofen / Aspirin, eigene Medikamente), Ladegeräte sowie Akku für Kamera, Reiseführer

Jetzt geht es ans Packen:

Stellt euch die verschiedenen Outfits bereits zuhause zusammen und rollt sie ineinander. So habt ihr in den Kurzferien die Kombinationen schnell zur Hand. Zudem zerknittern die Kleidungsstücke so nicht und man spart Platz! Dickere Stücke wie Pullover müsst Ihr eventuell einzeln rollen, oder einfache schon bei der Anreise anziehen.

Kleider rollen für mehr Platz im Koffer
Rollen für mehr Platz im Koffer

Achtet beim Packen darauf, dass die schwersten Sachen, wie Schuhe, immer unten liegen. Packt die eingerollten Sachen nebeneinander in den Koffer. Der Tipp mit dem Einrollen eignet sich übrigens genauso gut für Hemden und Blusen. Denkt beim Packen daran, dass ihr auch einen Sack für dreckige Wäsche einpackt!

Nun haben wir noch ein paar Profitipps für euch:

  • Kleinkariertes kaschiert Falten – solche Hemden sind zum Verreisen besonders geeignet!
  • Sollten dennoch Falten entstanden sein: Kleidungsstück auf einem Bügel ins Bad hängen und kurz das heisse Wasser in der Dusche aufdrehen. Der heisse Dampf glättet die meisten Kleidungsstücke wieder.
  • Nehmt euch eine grössere Handtasche oder einen Rucksack mit, in die/den ihr auf der Rückreise noch Souvenirs und Einkäufe packen könnt.

Wichtig: Überprüft vor der Abreise nochmals, ob Ihr alle Reiseunterlagen und Wertsachen dabei habt und dann kann es endlich losgehen! Die Kurzreise kann kommen!

freedreams wünscht euch tolle Kurzferien!

Facebook Kommentare